BannerbildBannerbildBannerbild
 

Weihnachten und Notbetreuung

28. 01. 2021

Mitten im Krippenweg, irgendwo auf der Strecke zwischen Betlehem und Nazareth, wurde unser heiliges Paar ganz frech eingeholt. Sie wurden nicht gefragt, auch die Kinder nicht, und so herrschte auch bei uns im Waldkindergarten kurz vor Weihnachten Stillstand.

 

Würde Maria ein "Frühgeburt" ereilen müssen? Glücklicherweise sind wir mit einem wirklich tollen Team gesegnet, welches den daheimgebliebenen Kindern per Videobotschaft den restlichen Weg erlebbar gemacht hat. So konnte das Jesuskindlein doch noch im warmen Stall auf die Erde kommen, am Waldkindergarten ist es nämlich zwischenzeitlich recht kühl und auch weiß geworden. 

 

Bis zum 10. Januar waren Ferien im Waldkindergarten und im Anschluss ging es weiter mit der Notbetreuung. Eine Handvoll Kinder, die aber nicht weniger Spaß am Schlittenfahren, Iglu bauen und auch basteln haben. Die weihnachtliche Deko an den Fenstern ist mittlerweile gebastelten Schneemännern gewichen, darunter auch der ein oder andere "Räuber-Schneemann". Unser Team leistet Großartiges, denn zwischen der Betreuung und Förderung der Kinder vor Ort, schaffen sie es auch immer wieder an die Kinder Zuhause zu denken. Dennoch ist das gegenseitige Vermissen groß.

 

Für den Februar wünschen wir uns wieder alle Kinder in den Kindergarten zurück! Damit wieder alle gemeinsam Vespern, Singen, Spielen, Rodeln und Basteln dürfen. 

 

Bild zur Meldung: Weihnachten und Notbetreuung