Bannerbild
 

Der Tages-/ Wochenablauf

Tages- und Wochenablauf haben eine Struktur, die den Kindern eine feste Orientierung im Kindergartenalltag gibt.

 

Zeit

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

7:30 - 8:30 Uhr

Ankommen und Spielen am Bauwagen

Ankommen und Spielen am Bauwagen

Ankommen und Spielen am Bauwagen

Ankommen und Spielen am Bauwagen

Ankommen und Spielen am Bauwagen

9:00 Uhr

Morgenkreis

Morgenkreis

Morgenkreis

Morgenkreis

Morgenkreis

 

Bewegung

in der Natur

Wanderung

zum Ausflugsziel

Bewegung

in der Natur

Wanderung

zum Ausflugsziel

Bewegung

in der Natur

                    

Projekt

Ausflug

Projekt

Ausflug

Fuchsstunde

10:00 Uhr

Vesper

Picknick

Vesper

Picknick

Vesper

                                             

Freispiel in der Natur

Spielen,

Bewegen und Entdecken

Ausflug

Wanderung mit Spielen und Entdecken

in Wald und

Feld, Wiese, Spielplatz …

Freispiel in der Natur

Spielen,

Bewegen und Entdecken

Ausflug

Wanderung mit Spielen und Entdecken

in Wald und

Feld, Wiese, Spielplatz …

Freispiel in der Natur

Spielen,

Bewegen und Entdecken

12:15 Uhr

Abschlusskreis

Abschlusskreis

Abschlusskreis

Abschlusskreis

Abschlusskreis

12:30 - 13:30 Uhr

Abholzeit und Freispiel

Abholzeit und Freispiel

Abholzeit und Freispiel

Abholzeit und Freispiel

Abholzeit und Freispiel

 

Erläuterung der einzelnen Elemente im Tages- und Wochenplan

 

Zeit zum Ankommen und Spielen

Zwischen 7:30 Uhr und 8:30 Uhr werden die Kinder an den Kindergartenplatz gebracht. Die Erzieher(innen) begrüßen die Kinder, helfen ihnen bei der Ablösung und haben ein offenes Ohr für kurze Schilderungen der Eltern. Für längere Anliegen kann ein Nachmittagstermin vereinbart werden.

 

Morgenkreis

Um 9 Uhr findet der gemeinsame Morgenkreis statt. Wir singen mit den Kindern ein Begrüßungslied, beten ein Morgengebet, zählen die Kinder, nennen das heutige Datum und den Wochentag und besprechen das Tagesvorhaben. Mit den Kindern nehmen wir wahr, ob alle Gruppenmitglieder da sind.

 

Abschlusskreis

Im Abschlusskreis wird gemeinsam ein Abschlusslied gesungen. Außerdem werden alle wichtigen Dinge für den nächsten Kindergartentag besprochen.

 

Vesper

Wir vespern gemeinsam und beginnen mit einem Lied oder Gebet. Die Kinder bringen von zuhause ein gesundes, vollwertiges Vesper mit. Außerdem bringt jedes Kind seine Trinkflasche für den Tag selbst mit. Bei regenreicher oder kalter Witterung kann das Vesper auch im beheizten Wagen stattfinden.

 

Natur

Am Kindergartenplatz können sich die Kinder in einem abgesprochenen Bereich frei bewegen, spielen und forschen. Im „grünen Gruppenraum“ kann aber auch gemalt, gebastelt oder in der Holzwerkstatt gewerkelt werden.

 

Ausflüge

Die Lage des Kindergartens ist ideal für vielfältige, erfahrungsreiche Ausflüge: Wälder können durchstreift werden, Streuobstwiesen und Felder laden zu Entdeckungen ein. Die Kinder nehmen ihren Rucksack mit Vesper, Getränk und Sitzunterlage mit. Sie genießen an der frischen Luft das gemeinsame Picknick.

 

Abholzeiten

Die Kinder können zwischen 12.30 Uhr und 13.30 Uhr abgeholt werden.

 

Freispiel

Freispiel im Waldkindergarten bedeutet, dass die Kinder bezüglich der Zeiteinteilung, der Wahl des Ortes (innerhalb gesetzter Grenzen), der Auswahl der Spielmaterialien und der Spielpartner und der Teilnahme oder Nichtteilnahme an offenen Angeboten ihre eigenen Entscheidungen treffen. Die Erzieher(innen) nehmen beim Freispiel eher eine beobachtende Rolle ein. Freispiel in der freien Natur kann beispielsweise Folgendes beinhalten: Schneckenhäuser sammeln, Entdecken, Forschen, Schnitzen, Sägen, Hämmern, Pfützen springen, Rollenspiel, Lager bauen, etc.

 

Neben dem Freispiel haben auch angeleitete Gruppenaktivitäten ihren festen Platz im Kindergartenalltag. Diese gezielten Aktivitäten können als offene Angebote parallel zur Freispielzeit angeboten werden oder auch als feste Angebote, an denen alle Kinder teilnehmen.